Du und Dein Körper

Du und Dein Körper
Was bedeutet eigentlich Pubertät?

Die Pubertät ist die Geschlechtsreife. Sie stellt für jeden Menschen einen bedeutenden Lebensabschnitt dar. Die Pubertät beginnt bei den Mädchen zwischen dem 10. und 14. Lebensjahr, bei den Jungen meist etwas später.

Ausgelöst wird die Geschlechtsreife beim Mädchen durch Hormone aus den Eierstöcken, den so genannten Geschlechtshormonen.

Diese Hormone werden in die Blutbahn abgegeben und bewirken die vielfältigen körperlichen und physischen Veränderungen beim Mädchen. Du wirst vom Kind zur Jugendlichen und schließlich zur Frau und damit auch selbständiger. Immer mehr interessierst Du Dich für Jungen und sie sich für Dich. Bald hast Du eventuell Deinen ersten festen Freund.

Dein Körper verändert sich

Körpergröße und Körpergewicht nehmen zu, die Beckenknochen werden breiter, Deine Figur wird betont weiblich. Deine Brüste entwickeln sich, ebenso die Scham- und Achselbehaarung und Deine Menstruationsblutung setzt ein.

Die Geschlechtsorgane

Die inneren und äußeren Geschlechtsorgane entwickeln sich weiter.

Der Kitzler (Klitoris) ist das lustauslösende Organ der Frau. Er ist etwa mit dem Glied beim Mann vergleichbar und besitzt tausende von Nervenenden, die bei zärtlicher Berührung ein starkes Lustgefühl erzeugen.

Die großen und kleinen Schamlippen bedecken den Scheideneingang, haben auch zahlreiche solcher Nervenenden und sind deshalb auch sehr feinfühlig.

Das Jungfernhäutchen (Hymen) ist ein dünnes Häutchen unterschiedlicher Form, das sich am Scheideneingang befindet. Es hat eigentlich keine Funktion. Beim ersten Geschlechtsverkehr wird es so stark gedehnt, dass es einreißt. Bei manchen Mädchen und Frauen kann das zu einer leichten Blutung und Schmerzen führen. Frauen, die noch keinen Geschlechtsverkehr hatten und bei denen das Häutchen noch erhalten ist bezeichnet man als Jungfrauen.

Die Scheide (Vagina) dient dem Geschlechtsverkehr, als Geburtskanal für das Kind und ermöglicht den Abfluss des Menstruationsblutes.

Die Gebärmutter (Uterus) ist ein etwa 7 cm großer Muskelhohlkörper, der mit Schleimhaut ausgekleidet ist. Diese Schleimhaut baut sich zyklisch auf und ab (Menstruationsblutung) und dient bei Eintreten einer Schwangerschaft dem entstehenden Kind als ?Nest?.

In den Eierstöcken (Ovarien) werden die weiblichen Hormone gebildet. Hier reift monatlich eine Eizelle heran.

Die Eileiter (Tuben) transportieren die Eizelle in die Gebärmutter. Im Falle einer Schwangerschaft findet in diesen die Befruchtung der Eizelle durch ein Spermium statt.

Die Brüste- das erste Reifezeichen

Das Wachstum der Brüste beginnt um das 10. Lebensjahr. Zunächst tritt nur die Brustwarze hervor. Du verspürst ein Spannungsgefühl in den Brüsten und sie nehmen langsam an Größe zu. Die Pubertät beginnt und verläuft bei jedem anders. Vielleicht ist eine Deiner Freundinnen schon weiter als Du entwickelt oder umgekehrt. Du solltest in dieser manchmal schweren Zeit versuchen, Dich mit Deinem Körper anzufreunden, ihn zu akzeptieren und Dich zu mögen wie Du bist.

Die Schambehaarung- das zweite Reifezeichen
Um das 11. Lebensjahr kommt das Wachstum der Achsel- und Schambehaarung hinzu. Die Schambehaarung bedeckt letztlich die Schamlippen und damit auch den Scheideneingang.

Die erste Regelblutung (Menarche)- das dritte Reifezeichen

Sie tritt etwa um das 13. Lebensjahr auf. Wie Du aber sicherlich weißt, kommt bei einigen Mädchen die Regel schon mit 10, bei anderen erst mit 16 Jahren. Beides ist normal, Du musst Dir also keine Sorgen machen, wenn Deine Freundinnen schon ihre Periode haben und Du noch nicht. Erst wenn Du mit 16 noch keine Blutung hattest solltest Du zum Arzt gehen und Dich untersuchen lassen.

Die erste Regelblutung kann sich entweder mit leichten ziehenden Unterbauchschmerzen oder vermehrtem Ausfluss ankündigen oder ganz plötzlich und unerwartet eintreten. In der Regel treten keine Beschwerden auf und die Blutung ist nur kurz.

Ausfluss
Du musst wissen, dass jede Frau Absonderungen aus der Scheide hat, die die natürliche Feuchtigkeit in der Scheide aufrechterhalten. Das natürliche Sekret kann sich durch verschiedene Krankheitserreger infizieren, dann verändert sich der Ausfluss und kann Beschwerden machen. Wenn solche Beschwerden vorliegen ist es unbedingt notwendig, zum Frauenarzt zu gehen, damit dies entsprechend behandelt wird.

Sie tritt etwa um das 13. Lebensjahr auf. Wie Du aber sicherlich weißt, kommt bei einigen Mädchen die Regel schon mit 10, bei anderen erst mit 16 Jahren. Beides ist normal, Du musst Dir also keine Sorgen machen, wenn Deine Freundinnen schon ihre Periode haben und Du noch nicht. Erst wenn Du mit 16 noch keine Blutung hattest solltest Du zum Arzt gehen und Dich untersuchen lassen.

Die erste Regelblutung kann sich entweder mit leichten ziehenden Unterbauchschmerzen oder vermehrtem Ausfluss ankündigen oder ganz plötzlich und unerwartet eintreten. In der Regel treten keine Beschwerden auf und die Blutung ist nur kurz.